Social Media Analytics im Umfeld der öffentlichen Sicherheit

Zurück

Zielsetzung

Das Training zeigt Anwendungsmöglichkeiten von Social Media Analytics im Umfeld der öffentlichen Sicherheit auf und vermittelt dazu:

  • Grundlagenkenntnisse im Bereich Social Media
  • Methoden der Social Media-Datenanalyse
  • Marktgängige Tools und Geschäftsmodelle
  • Rechtliche Vorgaben
  • Best Practice-Beispiele aus der Wirtschaft
  • Mögliche Use Cases im Bereich Krisenfrüherkennung, Cyber Crime und Cyber Defense

Anmelden

Hintergrundinformationen

Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter & Co. sind zu einem der bedeutendsten Kommunikationsphänomene des digitalen Zeitalters avanciert. In rasantem Tempo erobert sich das Social Web seinen Platz im täglichen Leben von immer mehr Menschen weltweit. Was einst als Zeitvertreib für Teenager in den westlichen Ländern begann, wurde schnell von den verschiedensten Gruppen auf der ganzen Welt mit Begeisterung angenommen und etabliert.

Nach aktuellen Umfragen sind mittlerweile über 40 Millionen Deutsche Mitglied in sozialen Netzwerken. Facebook alleine hat laut Unternehmensinformationen mehr als 30 Millionen Nutzer in Deutschland und 1,44 Milliarden Mitglieder weltweit.

Unternehmen haben die Bedeutung von Social Media für die Kommunikation, die Kundenbindung und den schnellen und fast unbeschränkten Informationsaustausch von Texten, Bildern und Videos bereits erkannt und nutzen die Möglichkeiten der Social Media-Analyse erfolgreich im Rahmen ihrer Geschäftsentwicklung.

Durch die Auswertung von Social Media-Informationen ist allerdings auch die Erkennung von potenziellen kritischen Lageentwicklungen im Umfeld der öffentlichen Sicherheit und Ordnung denkbar. Eine Einbeziehung derartiger Erkenntnisse kann somit die frühzeitige Reaktion verantwortlicher Behörden unterstützen, um kritische Sicherheitssituationen abzuwenden oder schneller kontrollieren zu können.

Zielgruppe

Das Training richtet sich an Führungskräfte in Behörden, insbesondere in Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) sowie die Bundeswehr.

Inhalte

09:00 – 17:00 Uhr

Überblick zu sozialen Netzwerken

  • Aktuelle Zahlen: User, Datenmengen
  • Social Media: Plattformen, Portale, Netzwerke – Anwendungen und Nutzer

Social Media-Datenerhebung

  • Zweck einer Social Media-Datenerhebung
  • Vorbereitung der Datenerhebung
  • Woher bezieht man die Daten?
  • Fallbeispiele

Social Media-Datenanalyse

  • Zweck einer Social Media-Datenanalyse
  • Vorbereitung einer Social Media-Datenanalyse
  • Leistungsvermögen und Grenzen
  • Fallbeispiele

Social Media-Datenanalyse – Best Practice-Beispiele aus der Wirtschaft

  • Textanalyse
  • Sentiment Analyse
  • Geotagging
  • Fallbeispiele

Social Media-Datenanalyse – Tools und Geschäftsmodelle von Anbietern, u. a.

  • QlikView
  • IBM – Social Media Analytics
  • Microsoft – Netbreeze
  • SALESFORCE – Radian 6
  • SAP – HANA
  • SAS Institute – SAS Social Media Analytics

Rechtliche Aspekte der Social Media-Datenerhebung und-analyse:

  • Gesetzliche Vorgaben
  • Wie gestaltet sich die Beweissicherung?
  • Fallbeispiele

Social Media im Bereich von Cyber-Kriminalität und Cyber Defense:

  • Welche Ableitungen aus dem zivilen Analysebereich sind möglich und welche nicht?
  • Mögliche Anwendungsfälle
  • Fallbeispiele

Voraussetzungen

Vorkenntnisse zum Thema Social Media Analytics sind nicht erforderlich.

Referenten

Ronald Koß

Ronald Koß ist Director des Public Sector Consulting der KPMG. Herr Koß ist seit 12 Jahren aktiv im Bereich Business Analytics-Beratung und hat umfassende Erfahrungen in unterschiedlichen Industriezweigen gesammelt. Zudem berät er öffentliche Auftraggeber bei der Definition und Implementierung von Social Media-Strategien.

Herr Koß studierte Betriebswirtschaftslehre in Hamburg. Nach verschiedenen militärischen Verwendungen als Bundeswehroffizier wechselte er in das Beratungsgeschäft und war zunächst im Bereich der SAP-Einführungen bei unterschiedlichen Armeen weltweit tätig, später bei verschiedenen DAX-Konzernen und mittelständischen Unternehmen. Zwischenzeitlich war Herr Koß u.a. auch als Interims-Controlling-eiter in einem Konzern mit über 10.000 Mitarbeitern tätig.

Helge Nuhn

Dr. Helge Nuhn ist Senior Manager im Bereich Public Sector Consulting / Digital Controlling bei KPMG. Herr Nuhn ist seit 9 Jahren als Berater im Bereich Business Analytics-Beratung tätig und verfügt über umfassende Erfahrungen in unterschiedlichen Industriezweigen. Er berät öffentliche Auftraggeber u.a. bei der Definition und Implementierung von Social Media-Strategien. Helge Nuhn studierte Wirtschaftsinformatik an der TU Darmstadt und promovierte später an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht am Strascheg Institute for Innovation and Entrepreneurship im Bereich organisationstheoretischer Fragestellungen / Projektmanagement. Zuvor und zeitgleich war als Berater in kleinen, mittleren und großen Beratungshäusern auf Projekten im In- und Ausland aktiv.

Termine

Veranstaltungshinweise

Die Trainings in München/ Fürstenfeldbruck werden in der Regel in der Firmenzentrale der ESG durchgeführt. Hierfür können wir Ihnen zum Beispiel folgende Hotels in der Nähe empfehlen.

Download Hotelempfehlungen

Alle anderen Trainings finden in zentral gelegenen Konferenz-/Schulungszentren am jeweiligen Veranstaltungsort statt. Genauere Informationen erfahren Sie gerne auf Anfrage oder bei der Anmeldung zum jeweiligen Training.

Preis

590,- Euro zzgl. MwSt.

Im Preis enthalten sind Trainingsunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.

 

Ähnliche Trainings

 

Copyright ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH 2018. All rights reserved.