Notfall- und Krisenmanagement-Übungen

Der Ausfall von ICT-Infrastrukturen kann gravierende Konsequenzen für die betroffene Organisation haben. Ein Restrisiko kann trotz aller Sicherheitsmaßnahmen nie ausgeschlossen werden. Kommt es zu einem Vorfall, muss schnell und richtig gehandelt werden. Daher sind eine schnelle Reaktionszeit und eingespielte Prozesse im Ernstfall unabdingbar, um Schäden abzuwenden oder zu begrenzen und den Normalbetrieb schnellstmöglich wieder herzustellen.

Notfall- und Krisenmanagement-Übungen

Diese Übungen bereiten Sie auf diese Situation vor und stellen das elementare Instrument dar um,

  • alle Beteiligten mit ihren Aufgaben im Not- bzw. Krisenfall vertraut zu machen,
  • das Zusammenspiel aller Akteure und Prozesse zu trainieren,
  • Entscheidungsprozesse effizienter zu gestalten und
  • Notfallpläne zu testen und optimieren.

Übungsarten

Das ESG Cyber Training Center bietet eine Vielzahl an Cyber-Übungen an, die eine bedarfsgerechte Auswahl und Konzeption zulässt. Die professionellen Unterstützungsleistungen zur Durchführung möglicher Cyber-Übungen stellt sich wie folgt dar:

  • Kommunikations- und Alarmierungsübungen

Test und Training der Verfahren zur Meldung, Eskalation und Alarmierung bis hin zum Zusammentreten des Notfallteams und/oder Krisenstabs.

  • Planbesprechungen

Theoretischen Durchspielen von Szenarien am „grünen Tisch“, um  eine erste Validierung durchzuführen und Unstimmigkeiten und Missverständnisse aufzudecken.

  • Stabsübungen

Besondere Form von Planbesprechung, bei der die Zusammenarbeit im Krisenstab anhand eines Szenarios geübt wird.

  • Stabsrahmenübungen

Erweiterte Form der Stabsübung, bei der zusätzlich die untergeordnete Ebene beteiligt wird, um auch das Zusammenspiel zwischen dieser und dem Krisenstab zu üben.

  • Simulationsgestützte Übungen

siehe Cyber Simulation.

 

Copyright ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH 2018. All rights reserved.